Jul
16
2010

Supermakro tutorial

In diesem kleinen Foto Tutorial zeige ich euch wie man mit einer normalen digitalen Spiegelreflexkamera mit Standard-Objektiv ein Supermakro Foto schießt. Das Prinzip ist so einfach, dass man von selbst kaum drauf kommen kann.
Was Ihr benötigt:

  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Standardobjektiv
  • Retroadapter (schon für unter 10,- € bei eBay erhältlich)

Optional

  • Stativ (gegen verwackelte Bilder)
  • Deckenfluter (für eine schöne indirekte Beleuchtung)

Jetzt baut Ihr die Kamera so zusammen wie ihr es auf dem Bild seht:

Jetzt nehmt ihr das Objekt welches ihr fotografieren wollt und platziert eure Kamera vor dem Objekt, am besten natürlich auf einem Stativ. Achtet darauf, das alles ordentlich ausgeleuchtet ist.

Ihr müsst jetzt natürlich im manuellen Modus fotografieren, da das Objektiv jetzt natürlich nicht mehr auf irgendwelche Eingaben am Body reagiert.

Jetzt ein kleiner Trick um die Schärfentiefe zu fixieren. Die Schärfentiefe bei dieser Art zu fotografieren ist extrem flach. Um das zu umgehen gibt es einen kleinen Trick (funktioniert bei meiner Canon EOS 400D super, weiß leider nicht bei welchen Kameras das auch funktioniert):

Tiefenschärfe Bevor das Objektiv über den Retroadapter mit der Kamera verbunden wird, setze es wie gewohnt auf die Kamera. Stelle eine höhere Blendenzahl ein (wenn möglich nicht über Blende 16 gehen, da die Bildqualität sonst durch Beugungsunschärfen vermindert wird.) und während ihr die Schärfentiefe-Prüftaste gedrückt halten, nehmt ihr das Objektiv aus der Fassung.

Abhängig von der eingestellten Blende wird das Motiv jetzt natürlich sehr dunkel im Sucher, deshalb ist es wichtig, dass ihr das Objekt sehr gut ausleuchtet.

Wollt ihr jedoch nur ein spezielles Detail festhalten, könnt ihr auch ohne vorgenannten Trick arbeiten, dadurch wird die Schärfentiefe zwar sehr flach, das Sucherbild aber bei weitem heller.

Hier ein paar meiner SuperMakroFotos:

Kommentar hinterlassen

Facebook mamoe-web
Pixum
Vodafone
Groupon
Goneo